Das richtige Gepäck, die richtige Ausrüstung

  Ich führe schon seit meinen ersten Reisen eine Gepäckliste. Sie hat sich im Laufe der Zeit entwickelt, hat sich verändert, nicht zuletzt, weil die Technik in vielen Bereichen Einzug gehalten hat aber auch, weil ich mit jeder Reise klüger geworden bin! Dabei ist es für mich unerheblich, was ich für eine Reise mache.

  Egal ob ein Rucksack-/Individualurlaub oder eine Städtereise, eine Gepäckliste fand (und finde) ich immer extrem hilfreich. Zum einen habe ich meine Sachen ruckzuck zusammengestellt und gepackt, zum anderen vergesse ich in der Regel nichts einzupacken. Das erspart dann auch Geld.

  Wenn ich Gegenstände durch neue ersetze, sind mir die Qualität und das Gewicht sehr wichtig. Denn jedes Gramm, jedes Kilo will getragen werden. Und auf einen gewissen Komfort sowie ein Mindestmass an körperlicher Reinlichkeit und Pflege lege ich großen Wert. Deshalb brauche ich auch schon mal etwas länger für eine Anschaffung.

   Kleidung packe ich, je nach Reiseart und Reisedauer, für 7 bis 10 Tage ein. Wenn ich länger unterwegs bin, hat sich bislang immer eine günstige Laundry/Wäscherei gefunden, die das Ganze mal durchwäscht und manchmal sogar bügelt.

   Meine Liste für einen Rucksack-/Individualurlaub enthält zunächst eine Grundausstattung, die ich immer bei mir führe. Dazu gehören:


1.) Gepäckstücke

- Trekkingrucksack
  Mein Rucksack hat mit 60 l Volumen ausreichenden Platz. Duch die gepolsterten Hüftschnallen werden Schultern und Rücken entlastet. Sehr bequem und angenehm zu tragen. Wenn du einen Trekking-Rucksack kaufen möchtest, dann mach das bei einem Fachmann. Mein Rucksack ist inzwischen fast 20 Jahre alt!
- Regenschutzplane
  Falls es regnet wird nicht gleich das ganze Gepäck nass. Die Regenschutz wiegt kaum etwas und schützt effektiv.
- Protection Bag für Trekkingrucksack
  Die Tasche für den Rucksack ist ein unerlässlicher Schutz für meinen Rucksack. Sicher kann man auch einen Müllbeutel verwenden. Aber der schützt meines Erachtens wenig bis gar nicht!
- Kleine Schlösser für den Protection Bag
  Ich schieße meinen Protection Bag immer mit kleinen Vorhängeschlössern
ab. Sicher ist sicher!
- Umhängetasche oder kleiner Rucksack
  Ich verwende eine geräumige, wasserdichte Umhängetasche Vaude Wista für meine Reisepapiere und alles, was sonst noch nicht in den Rucksack gehört.


2.) Papiere

 - Meinen Reisepass oder meinen Personalausweis
  Der Reisepass ist mindestens noch sechs Monate gültig und falls erforderlich, enthält er bereits ein Visum für die Zieldestination, die ich bereisen möchte. Informiere dich vorher, ob du für deine Reise ein Visum brauchst. Für einige Länder, zum Beispiel Russland und China aber auch Sri Lanka und Myanmar, musst du vor Reiseantritt ein Visum beantragen und bei Einreise vorweisen können. Informiere dich auf den Botschaftsseiten. Einige Länder bieten einen online-Service an, bei anderen musst du im Konsulat/Botschaft vorstellig werden. Da der Formalismus manchmal etwas kompliziert ist, übernehmen dies auch verschiedene Reisebüros für dich. Wenn ich innerhalb der Europäischen Union unterwegs bin, reicht auch der Personalausweis.
- Kopie meines Reisepasses oder meines Personalausweises
  Ist immer besser dabei zu haben, falls deine Ausweispapiere abhanden kommen. Denke daran, die Kopien getrennt von den Originaldokumenten mitzuführen.
- Reiseunterlagen, wie Flugtickets und/oder Zugtickets, Bestätigung der Buchung der Unterkunft, gegebenenfalls Bestätigung des Mietwagenunternehmens
  Diese Unterlagen führe ich immer in Papier und zusätzlich in digitaler Form mit mir.
- Bargeld in EURO und gegebenenfalls in der Währung des Ziellandes
- Kreditkarten
  Ich habe immer zwei Stück bei mir, eine in Reserve!
- (Reise-)Krankenversicherungskarte
- Internationaler Impfpass mit Eintrag der erforderlichen Impfungen
  Informiere Dich über empfohlene oder gar erforderliche Impfungen. Unter Umständen ist für die Einreise in einigen Ländern eine spezielle Impfung zwingend erforderlich (zum Beispiel: Polioimpfung für die Einreise nach Belize). Sprich rechtzeitig deinen Hausarzt an oder erkundige Dich bei städtischen Gesundheitsamt (in Köln ist das die Reisemedizinische Praxis – Impfstelle). Beachte bitte auch, dass manche Impfungen über einen größeren Zeitraum verabreicht werden müssen. Hier findest Du auch eine Übersicht über empfohlene und auch vorgeschriebene Impfungen.
- Führerschein und falls erforderlich auch einen Internationalen Führerschein
  Erkundige dich nach den Voraussetzungen für die Führung eines Fahrzeuges an deinem Zielort. Einen Internationalen Führerschein kannst du dir beim Straßenverkehrsamt ausstellen lassen. Er kostet zwischen 16,00 € und 17,00 €, ist 3 Jahre gültig und wird nur gemeinsam mit deinem nationalen Führerschein akzeptiert.
- Schreibzeug (2 Kugelschreiber, 2 Bleistifte und ein Radiergummi)
  Nimm ruhig ein paar Kugelschreiber mehr mit, wenn möglich. In manchen Ländern sind sie ein ideales Tauschobjekt.
- Notizbuch
  Ja, ich führe Reisetagebuch und so ein Notizbuch ist immer nützlich.
- Reiseführer
  Hier verlasse ich mich auf den Lonely Planet, Stefan Loose oder auch die Rough Guides.
- Notrufnummern vom Kreditkartenbetreiber und meiner Bank
  Falls die Kreditkarte geklaut wird oder sich jemand unberechtigter Weise Zugriff auf mein Bankkontoverschafft.
- Optional: Wohnungsschlüssel


3.) Hygiene/Plegeartikel

- Kulturrolle anstatt Kulturbeutel (ein Schwabe fragte mich mal, wo da Kultur drin sei? Das sei eine Badetasche!)
  Kulturrollen sind kein, praktisch, nicht sperrig und lassen sich aufhängen
- Zahnbürste

  Es gibt Reisezahnbürsten, die sich zusammenstecken lassen. Spart Platz!
- Zahnpasta
  Möglichst eine kleine Tube Zahnpasta mit ergiebigem Inhalt!
- Shampoo
- Duschgel
- Stück Seife
- Elektrischer Nassrasierer mit Ladekabel
  Mein Rasierapparat ist einen Panasonic ES7017. Der Nass-/Trockenrasierer ist schon etwas älter aber funktioniert einwandfrei. Er hat einen Akku, der nur eine Ladezeit von 1 Stunde hat. Er hat zusätzlich einen Langhaarschneider. Robustes und zuverlässiges Gerät.
- Rasierschaum
- Rasierpinsel
- After Shave/Parfum
- Deo-Stift
- Binden und Tampons
- Make up
- Haargummis oder -Klammern

   Bei Haarklammern solltest du vorsichtig sein. Meiner Frau haben sie schon eine bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen abgenommen.
- Hygienespray, -gel und -tücher
- Feuchte Toilettentücher
- Kamm/Bürste
- Zahnseide
- Wattestäbchen
- Sonnencreme
- After Sun
- Fettstift für die Lippen

  Achte darauf, dass dein Fettstift kein Erdöl enthält. Diese sind auf Dauer gesundheitsschädlich. Auf der Hülle sollte keine Paraffine erwähnt werden!
- Nageletui
  Immer Gold wert, weil du alles dabei hast. Ob Schere, Nagelpfeile oder Pinzette, alles hilfreiche Utensilien gesammelt in einem Nageletui.
- Mückenschutz
  Ob Moskitonetz, Mückenstecker oder Räucherspiralen, es hat mir immer wertvolle Dienste geleistet.


4.) Reiseapotheke

- Pflaster
- Jod
- Wundsalbe
- Aspirin
- Immodium akut
- Ibuprofen 400
- Elektrolytlösung
- Ohrentropfen
- Authan
- Salbe gegen Insektensticke
- Vitamintabletten gegen Sonnenallergie
- Brandsalbe
- Sportsalbe
- Gegebenenfalls persönliche Medikamente

- Optional: Malariaprofilaxe


5.) Technik

- Laptop oder Tablett mit Ladekabel und eventuell weiterem Zubehör (Mouse, Speicherkartenlesegerät, externe Festplatte)
  Um auch vor Ort meine Homepage mit neuen Berichten versorgen zu können, nehme ich grundsätzlich mein Laptop oder mein Tablet mit. Welches von beiden hängt von der Dauer der Reise und vom Gepäck ab, das ich mitnehme. Für meinen Laptop habe ich zudem ein UMTS-Stick damit ich auch ohne WLAN/WiFi ins Internet komme. Mein Tablet verfügt neben der WLAN/WiFi-Funktion auch über einen SIM-Karten-Slot, der es mir ermöglicht, auch ohne WLAN/WiFi ins Internet zu kommen. Als Notebook-Zubehör habe ich dann immer noch eine kleine Mouse, einen Speicherkartenlesegerät und eine externe Festplatte dabei. Für mein Tablett nehme ich eine externe, aufrollbare und damit platzsparende Tastatur mit Bluetooth-Schnittstelle mit.
- Powerbank mit Solarzellen
   Die Solar-Powerbank sollte mindestens 15.000 mAh Leistung haben. Damit lässt sich ein herkömmliches Smartphone locker zweimal aufladen. Einige haben bereits drei USB-Anschlüsse.
- Kleine Taschenlampe
  Habe ich immer dabei. Eine kleine Taschenlampe nimmt kaum Platz weg ist immer ein nützliches Utensil. Mit LED-Leuchtmittel ist sie zudem auch noch extrem Energiesparend.
- Handy/Smartphone mit Ladekabel

  Mein Smartphone ist mir über die Jahre wichtig geworden. Multi-Tool nutze ich es inzwischen für viele Dinge, Fotografie, Internet, Outdoor etc. Deshalb ist mir eine gute Qualität sehr wichtig.

- Selfie-Stick
  Nimm einen Selfie-Stick für dein Handy mit. Mache Fotos von dir, ohne das du dein kostbares Smartphone aus der Hand geben musst.
- Bluetooth Lautsprecher für mein Handy/Smartphone
  Ein kleines Entertainment für unterwegs ist immer nice to have. Bluetooth Lautsprecher gibt es inzwischen schon zu erschwinglichen Preisen.
- Bluetooth Kopfhörer für mein Handy/Smartphone
  Neben dem Bluetooth Lautsprecher ist ein Bluetooth Köpfhörer für unterwegs sehr nützlich, inbesondere wenn ich andere nicht stören möchte. Er sollte platzsparens sein und auch über ein Mikrofon verfügen, um Anrufe entgegen nehmen zu können.
- Reisewecker

  Ich habe immer einen Reisewecker dabei. Er ist verlässlicher als ein Smartphone. Ja, zu der Ausstattung vieler Hotelzimmer gehört bereits ein Wecker. Bis ich aber herausgefunden habe wie der funktioniert, nutze ich lieber meinen eigenen.
- Optional: Kleines Reisebügeleisen, kleiner Reisefön


6.) Fotoausrüstung

 - Kamera mit Wechselobjektiven
  Ich benutze eine Lumix G81. Die Spiegellose Systemkamera (DSLM) ist sehr leicht und macht Fotos und Videos mit 4K. Sie ist rubust, spritzwassergeschützt und genau das richtige für meine Reisen. Neben dem Panasonic LUMIX G Vario 12-60 mm Objektiv habe ich sehr oft das Panasonic Lumix G Vario 100-300 mm dabei. Damit lassen sich hervorragende Aufnahmen auf größerer Distanz schießen.
- Reserveakkus
  Du hast nicht immer die Möglichkeit, die Akkus zu laden, wenn du unterwegs bist.
- Ladegerät für Akkus

  Bloß nicht vergesen. sehr schön sind auch Ladegeräte, die über eienen USB-Anschluss vefügen.
- Batteriegriff

  Ein Battery grip zahlt sich immer aus, insbesondere bei Videoaufnahmen im 4K-Bereich.
- Filter
  Ich habe mir ein Set von Fliess- und Farbfiltern gekauft. Auch einen UV-Filter und einen Pol-Filter habe ich immer dabei.
- Stativ

  Ein Stativ ist bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit erforderlich. Dann muss die Kamera ruhig stehen. Ich verwende ein einfaches Dreibein-Stativ von HAMA (5 STAR). Es ist aus Aluminium und wiegt weniger als 500 g.
- Externes Blitzlicht

  Meinen externen Blitz von Olympus habe ich immer dabei, falls der in der Kamera eingebaute Blitz mal zu schwach ausfällt.
- Fernauslöser

  Immer gut dabei zu haben, insbesondere bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit, wenn die Kamera ruhig stehen muss. Hier ist ein Fernauslöser goldwert!
- Externes Mikrofon

  Für Video-Aufnahmen verwende ich ein Video-Micro von Røde. Es bereichert meine Filme um eine deutlich bessere Tonqualität, insbesondere bei Außenaufnahmen.
- Speicherkarten

  Speicherkarten kann man eigentlich nicht genug dabei haben. Ich nehme immer vier Stück zu 128 MB und zwei Stück zu 64 MB mit, also zwei Stück (128 MB) für den Fotoaparat, zwei Stück (128 MB) für die Actioncam und zwei Stück (64 MB) für die Unterwasserkamera.
- GoPro Actioncam mit Ladekabel und Zubehör (Unterwassergehäuse, Stick)
  In meinen Augen ist die GoPro Hero die beste Actionkamera, die es gibt! Top Qualität bei einfacher Bedienung. Das sie selbst für Kino- und Fernsehproduktionen eingesetzt wird, spricht für sich.
- Unterwasserkamera mit Ladekabel

  Hier benutze ich eine Kompaktkamera, eine Nikon COOLPIX AW300. Sie schießt Fotos mit 6 MP Auflösung, hat einen 5x optischen Zoom, ein 7.6 cm (3 Zoll) LCD Display, filmt mit 4 K UHD Videos und hat einen Bildstabilisator. Außerdem ist sie bis 30 m wasserdicht ohne zusätzliches Unterwassergehäuse. Nettes Ding, hat sich bislang immer bewährt.


7.) Kleidung/Textilien

- Handtücher
- Strandtücher
- Socken
- Unterhosen
- Badehose/Bikini/Badeanzug
- Shorts/Röcke/Kleider
- T-Shirts
- Hemden/Blusen
- Lange Hosen
- Sweatshirt
- Jacke

  Windfest und wasserdicht sollte die Jacke sein.
- Gürtel
  Ob ich nun einen Gürtel brauche oder nicht, ohne ihn fühle ich mich sehr unwohl.
- Feste Schuhe

  Ein paar feste Schuhe habe ich immer dabei.
- Trekkingsandalen

  Wenn dich am Zielort warmes Wetter erwartet, sind Sandalen eine Wohltat.

- Flipflops/Schlappen
- Cappy oder Hut
- Buff-Tuch
   Ein Buffy kann praktisch als Halstuch, Armband oder Kopfschutz verwendet werden.


8.) Sonstiges

- Taschenmesser
   In all den Jahren habe ich mein Schweitzer Taschenmesser von Victorinox schätzen gelernt. Ich möchte es auf keiner meiner Reisen missen müssen.
- Armbanduhr
  Ohne meine Armbanduhr fühle ich mich nackt und auf mein Smartphone möchte ich mich nicht verlassen. Wenn der Akku leer ist, ist auch die Zeitanzeige futsch. Gib deshalb etwas mehr Geld aus und kauf die eine Automatikuhr. Deren Akku lädt sich mit den Bewegungen der Hand auf.
- Ohrenstöpsel

  Ohrenstöpsel sind immer sehr nützlich wenn es mal laut wird auf Flügen, in Zügen oder in der Unterkunft.
- Adapter für Steckdosen

  Je nachdem, wohin du reist, ist ein Adapter für Anschluss deiner elektrischen Geräte an das Stromnetz erforderlich. Lies dazu auch meine Ausführungen, die du hier findest.
- Mehrfachstecker

  2-er oder 3-er Mehrfachstecker habe ich immer dabei, da es erfahrungsgemäß fast nie ausreichend Steckdosen in den Unterkünften gibt.
- Kleine Einkaufstasche

  Die Einkaufstasche ist sehr nützlich, wenn du selbstversorger in einem Appartment oder Häuschen bist. Außerdem sparst du vielerorts Geld für das Kaufen von Tragetaschen im Geschäft und du vermeidest damit gegebenenfalls die Nutzung von Plastiktüten.
- Reservebatterien

  Reserverbatterien sind wichtig für alles, was nicht aufgeladen werden kann. Bei mir sind es der Reisewecker und die Taschenlampe.
- Aufblasbares Nackenkissen

  Sehr gute und Bequem auf längeren Flügen und Zugreisen. Das Nackenkissen entlastet den Nacken und du kannst auch mal ein entspanntes Nickerchen machen.
- Wäscheleine und Wäscheklammern
- Reisewaschmittel
- Nähzeug
- Streichhölzer/Sturmhölzer
- Hüfttasche
  Eine Hüfttasche ist sehr nützlich wenn du mal kleiner Exkursionen ohne großem Gepäck machen möchtet und deine Hose nicht genug Taschen für das hat, was du bei dir trägst. Dann kannst du hier keine Wertsachen verstauen.
- Tempos

  Taschentücher sind immer nützlich und haben mir schon aus so mancher unangenehmen Situatiion geholfen.
- Bille, Brillenputztuch oder Kontaktlinsen mit Pflegezubehör

  Als Brillenträger sollte ich die Brille nicht vergessen. Das schränkt den Genuss der Reise schon sehr ein!
- Sonnenbrille

  Eine Sonnenbrille ist für mich unerlässlich und wichtig.
- Portemonnaie

  Ich habe immer ein zeites Portemonnaie für das Bare in Fremdwährung dabei.
- Zwei Passbilder
   Immer gut dabei zu haben, wenn du zum Beispiel einen Tauchschein machst oder vor ein Visum beantragen musst.
- Optional: Kompass, Vorhängeschloss, Luftsofa (geniale Erfindung!), Kartenspiel

 

  Darüber hinaus gibt es Ergänzungen für meine Ausrüstung, je nachdem was ich genau vorhabe. So gibt es zum Beispiel zusätzliche Gegenstände, wenn ich Tauchen oder Klettern gehe oder für eine Trekking-/Wandertour.


Gerätetauchen

- Tauch-Brevets
- Logbuch
- Gültiges ärztliches Tauchattest
- Taucherbrille
- Schnorchel
- Flossen
- Taucheruhr


Klettern

- Klettergurt
- Kletterschuhe
- Tape (Klebeband für Finger)
- Chalkbag mit Chalk
- Karabiner


Trekking/Wandern

- Leichtes, kleines Zelt
- Leichter Schlafsack
- Moskitonetz für Gesicht
- Camping-Gas-Kocher
- Selbstaufblasbare Luftmatratze
- Koch- und Essgeschirr sowie Besteck
- Wetterfeste Trekkingschuhe

 

  Behalte immer im Hinterkopf, alles was du mitnimmst, musst du auch tragen! Nimm also so wenig wie möglich mit! Wie schon zuvor  erwähnt, Wäsche kann man häufig vor Ort waschen lassen. In den meisten Ländern ist das sehr günstig. Ich habe meine Wäsche auch schon kurz vor meiner Heimreise waschen lassen. Das hat mir dann das Wäschewaschen daheim erspart.

 


 

Bei Städtereisen sieht meine Gepäckliste ganz anders aus. Dabei ist auch hier die Dauer der Reise entscheidend dafür, was ich mitnehme und gegebenenfalls in welchen Mengen ich einzelne Gegenstände mitnehme.

 

 1.) Gepäckstücke

- Koffer
  Bei Städtereisen habe ich in der Regel einen festen Wohnsitz für die Dauer meines Aufenthaltes. Egal ob ein Appartment oder ein Hotelzimmer, in den Metropolen der Welt geniesse ich es, mich abends in meine vertrauten vier Wänden zurückziehen zu konnen. Aus diesem Grunde führe ich bei Städtereisen immer einen Koffer bei mir. Dadrin ist alles praktisch sortiert und aufgrund der Rollen ist er auch leicht mitzuführen. Die Größe des Koffers ist dabei babhängig davon, wie lange die Reise dauert und welches Transportmittel ich nutze. Für kurze Resien, zum Beispiel über ein Wochenende, reicht manchmal ein kleiner Trolley, der bei Flügen auch als Handgepäck (lese darüber auch hier nach) durchgeht.
- Koffergurt
  Wenn ich mit dem Flieger unterwegs bin und mein Gepäck aufgebe, sichere ich meinen Koffer zusätzlich mit einem Koffergurt. Damit fällt es mir zugleich leichter, bei der Abholung meinen Koffer zu identifizieren.
- Umhängetasche oder kleiner Rucksack
  Ich verwende eine geräumige, wasserdichte Umhängetasche Vaude Wista für meine Reisepapiere und alles, was sonst noch nicht in den Koffer gehört.


2.) Papiere

- Meinen Reisepass oder meinen Personalausweis
  Der Reisepass ist mindestens noch sechs Monate gültig und falls erforderlich, enthält er bereits ein Visum für die Zieldestination, die ich bereisen möchte. Informiere dich vorher, ob du für deine Reise ein Visum brauchst. Für einige Länder, zum Beispiel Russland und China aber auch Sri Lanka und Myanmar, musst du vor Reiseantritt ein Visum beantragen und bei Einreise vorweisen können. Informiere dich auf den Botschaftsseiten. Einige Länder bieten einen online-Service an, bei anderen musst du im Konsulat/Botschaft vorstellig werden. Da der Formalismus manchmal etwas kompliziert ist, übernehmen dies auch verschiedene Reisebüros für dich. Wenn ich innerhalb der Europäischen Union unterwegs bin, reicht auch der Personalausweis.
- Kopie meines Reisepasses oder meines Personalausweises
  Immer besser, falls deine Ausweispapiere abhandenkommen.
- Reiseunterlagen, wie Flugtickets und/oder Zugtickets, Bestätigung der Buchung der Unterkunft, gegebenenfalls Bestätigung des Mietwagenunternehmens
  Diese Unterlagen führe ich immer in Papier und zusätzlich in digitaler Form mit mir.
- Bargeld in EURO und gegebenenfalls in der Währung des Ziellandes.
- Kreditkarten
  Ich habe immer zwei Stück bei mir, eine in Reserve!
- (Reise-)Krankenversicherungskarte
- Internationaler Impfpass mit Eintrag der erforderlichen Impfungen
  Informiere Dich über empfohlene oder gar erforderliche Impfungen. Unter Umständen ist für die Einreise in einigen Ländern eine spezielle Impfung zwingend erforderlich (zum Beispiel: Polioimpfung für die Einreise nach Belize). Sprich rechtzeitig deinen Hausarzt an oder erkundige Dich bei städtischen Gesundheitsamt (in Köln ist das die Reisemedizinische Praxis – Impfstelle). Beachte bitte auch, dass manche Impfungen über einen größeren Zeitraum verabreicht werden müssen. Hier findest Du auch eine Übersicht über empfohlene und auch vorgeschriebene Impfungen.
- Führerschein und falls erforderlich auch einen Internationalen Führerschein
  Erkundige dich nach den Voraussetzungen für die Führung eines Fahrzeuges an deinem Zielort. Einen Internationalen Führerschein kannst du dir beim Straßenverkehrsamt ausstellen lassen. Er kostet zwischen 16,00 € und 17,00 €, ist 3 Jahre gültig und wird nur gemeinsam mit deinem nationalen Führerschein akzeptiert.
- Schreibzeug (2 Kugelschreiber, 2 Bleistifte und ein Radiergummi)
- Notizbuch
  Ja, ich führe Reisetagebuch und so ein Notizbuch ist immer nützlich.
- Reiseführer
  Hier verlasse ich mich auf die Resieführer von Marco Polo, Polyglott und Dorling Kindersley.
- Notrufnummern vom Kreditkartenbetreiber und meiner Bank
  Falls die Kreditkarte geklaut wird oder sich jemand unberechtigter Weise Zugriff auf mein Bankkontoverschafft.
- Optional: Wohnungsschlüssel


3.) Hygiene/Plegeartikel

- Kulturbeutel (ein Schwabe fragte mich mal, wo da Kultur drin sei? Das sei eine Badetasche!)
  Praktisch, passt viel rein, Kulturtaschen sind optimal für Kofferreisen.
- Zahnbürste

  Es gibt Reisezahnbürsten, die sich zusammenstecken lassen. Spart Platz!
- Zahnpasta

  Möglichst eine kleine Tube Zahnpasta mit ergiebigem Inhalt!
- Shampoo, Duschgel und ein Stück Seife

  Das alles findest du bereits in guten Hotelzimmern als Zugabe.
- Elektrischer Nassrasierer mit Ladekabel
  Mein Rasierapparat ist einen Panasonic ES7017. Der Nass-/Trockenrasierer ist schon etwas älter aber funktioniert einwandfrei. Er hat einen Akku, der nur eine Ladezeit von 1 Stunde hat. Er hat zusätzlich einen Langhaarschneider. Robustes und zuverlässiges Gerät.
- Rasierschaum
- Rasierpinsel
- After Shave/Au De Toilette/Parfum
- Deo-Stift
- Binden und Tampons
- Make up
- Haargummis oder -Klammern

   Bei Haarklammern solltest du vorsichtig sein. Meiner Frau haben sie schon eine bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen abgenommen.
- Hygienespray, -gel und -tücher
- Feuchte Toilettentücher
- Kamm/Bürste
- Zahnseide
- Wattestäbchen
- Nageletui
  Immer Gold wert, weil du alles dabei hast. Ob Schere, Nagelpfeile oder Pinzette, alles hilfreiche Utensilien gesammelt in einem Nageletui.


4.) Reiseapotheke

- Aspirin
- Immodium akut
- Ibuprofen 400
- Sportsalbe
- Gegebenenfalls persönliche Medikamente


5.) Technik

- Laptop oder Tablett mit Ladekabel und eventuell weiterem Zubehör (Mouse, Speicherkartenlesegerät, externe Festplatte)
  Um auch vor Ort meine Homepage mit neuen Berichten versorgen zu können, nehme ich grundsätzlich mein Laptop oder mein Tablet mit. Welches von beiden hängt von der Dauer der Reise und vom Gepäck ab, das ich mitnehme. Für meinen Laptop habe ich zudem ein UMTS-Stick damit ich auch ohne WLAN/WiFi ins Internet komme. Mein Tablet verfügt neben der WLAN/WiFi-Funktion auch über einen SIM-Karten-Slot, der es mir ermöglicht, auch ohne WLAN/WiFi ins Internet zu kommen. Als Notebook-Zubehör habe ich dann immer noch eine kleine Mouse, einen Speicherkartenlesegerät und eine externe Festplatte dabei. Für mein Tablett nehme ich eine externe, aufrollbare und damit platzsparende Tastatur mit Bluetooth-Schnittstelle mit.
- Powerbank mit Solarzellen
   Die Solar-Powerbank sollte mindestens 15.000 mAh Leistung haben. Damit lässt sich ein herkömmliches Smartphone locker zweimal aufladen. Einige haben bereits drei USB-Anschlüsse.
- Kleine Taschenlampe

  Habe ich immer dabei. Eine kleine Taschenlampe nimmt kaum Platz weg ist immer ein nützliches Utensil. Mit LED-Leuchtmittel ist sie zudem auch noch extrem Energiesparend.
- Handy/Smartphone mit Ladekabel
  Mein Smartphone ist mir über die Jahre wichtig geworden. Multi-Tool nutze ich es inzwischen für viele Dinge, Fotografie, Internet, Outdoor etc. Deshalb ist mir eine gute Qualität sehr wichtig.

- Selfie-Stick
  Nimm einen Selfie-Stick für dein Handy mit. Mache Fotos von dir, ohne das du dein kostbares Smartphone aus der Hand geben musst.
- Bluetooth Lautsprecher für mein Handy/Smartphone
  Ein kleines Entertainment für unterwegs ist immer nice to have. Bluetooth Lautsprecher gibt es inzwischen schon zu erschwinglichen Preisen.

- Bluetooth Kopfhörer für mein Handy/Smartphone
  Neben dem Bluetooth Lautsprecher ist ein Bluetooth Köpfhörer für unterwegs sehr nützlich, inbesondere wenn ich andere nicht stören möchte. Er sollte platzsparens sein und auch über ein Mikrofon verfügen, um Anrufe entgegen nehmen zu können.
- Reisewecker

  Ich habe immer einen Reisewecker dabei. Er ist verlässlicher als ein Smartphone. Ja, zu der Ausstattung vieler Hotelzimmer gehört bereits ein Wecker. Bis ich aber herausgefunden habe wie der funktioniert, nutze ich lieber meinen eigenen.
- Optional: Kleines Reisebügeleisen, kleiner Reisefön (Viele größere Hotels haben bereits in den Kleiderschränken der Zimmer ein Bügelbrett und ein Bügeleisen zur Verfügung gestellt. Auch die Bädern in den Zimmer sind vielerorts bereits mit einem Haartrockner ausgestattet)


6.) Fotoausrüstung

- Kamera mit Wechselobjektiven
  Ich benutze eine Lumix G81. Die Spiegellose Systemkamera (DSLM) ist sehr leicht und macht Fotos und Videos mit 4K. Sie ist rubust, spritzwassergeschützt und genau das richtige für meine Reisen. Neben dem Panasonic LUMIX G Vario 12-60 mm Objektiv habe ich sehr oft das Panasonic Lumix G Vario 100-300 mm dabei. Damit lassen sich hervorragende Aufnahmen auf größerer Distanz schießen.
- Reserveakkus
  Du hast nicht immer die Möglichkeit, die Akkus zu laden, wenn du unterwegs bist.
- Ladegerät für Akkus

  Bloß nicht vergesen. sehr schön sind auch Ladegeräte, die über eienen USB-Anschluss vefügen.
- Batteriegriff

  Ein Battery grip zahlt sich immer aus, insbesondere bei Videoaufnahmen im 4K-Bereich.
- Filter

  Ich habe mir ein Set von Fliess- und Farbfiltern gekauft. Auch einen UV-Filter und einen Pol-Filter habe ich immer dabei.
- Stativ

  Ein Stativ ist bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit erforderlich. Dann muss die Kamera ruhig stehen. Ich verwende ein einfaches Dreibein-Stativ von HAMA (5 STAR). Es ist aus Aluminium und wiegt weniger als 500 g.
- Externes Blitzlicht

  Meinen externen Blitz von Olympus habe ich immer dabei, falls der in der Kamera eingebaute Blitz mal zu schwach ausfällt.
- Fernauslöser

  Immer gut dabei zu haben, insbesondere bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit, wenn die Kamera ruhig stehen muss. Hier ist ein Fernauslöser goldwert!
- Externes Mikrofon

  Für Video-Aufnahmen verwende ich ein Video-Micro von Røde. Es bereichert meine Filme um eine deutlich bessere Tonqualität, insbesondere bei Außenaufnahmen.
- Speicherkarten

  Speicherkarten kann man eigentlich nicht genug dabei haben. Ich nehme immer vier Stück zu 128 MB mit, also zwei Stück für die Actioncam und zwei Stück für den Fotoaparat.
- GoPro Actioncam mit Ladekabel und Zubehör (Unterwassergehäuse, Stick)
  In meinen Augen ist die GoPro Hero die beste Actionkamera, die es gibt! Top Qualität bei einfacher Bedienung. Das sie selbst für Kino- und Fernsehproduktionen eingesetzt wird, spricht für sich.
  


7.) Kleidung/Textilien

- Socken
- Unterhosen/Slips
- Badehose/Bikini/Badeanzug

  Für den Fall, dass es im Hotel einen Swimming-Pool gibt habe ich immer einen Badehose dabei.
- Shorts/Röcke/Kleider
- T-Shirts
- Hemden/Blusen
- Lange Hosen
- Sweatshirt
- Jacke

  Windfest und wasserdicht sollte die Jacke sein.
- Gürtel

  Ob ich nun einen Gürtel brauche oder nicht, ohne ihn fühle ich mich sehr unwohl.
- Feste Schuhe

  Ein paar feste Schuhe habe ich immer dabei.
- Sandalen

  Wenn dich am Zielort warmes Wetter erwartet, sind Sandalen eine Wohltat.
- Flip Flops/Schlappen

  Flip Flops nehmen keinen Platz weg und sind immer nützlich.
- Cappy oder Hut

  Es ist immer gut, eine Kopfbedeckung dabei zu haben. Sie schützt vor starker Sonneneinstrahlung aber auch vor Regen.
- Buff-Tuch
  Ein Buffy kann praktisch als Halstuch, Armband oder Kopfschutz verwendet werden.


8.) Sonstiges

- Armbanduhr
  Ohne meine Armbanduhr fühle ich mich nackt und auf mein Smartphone möchte ich mich nicht verlassen. Wenn der Akku leer ist, ist auch die Zeitanzeige futsch. Gib deshalb etwas mehr Geld aus und kauf die eine Automatikuhr. Deren Akku lädt sich mit den Bewegungen der Hand auf.
- Ohrenstöpsel

  Ohrenstöpsel sind immer sehr nützlich wenn es mal laut wird auf Flügen, in Zügen oder in der Unterkunft.
- Adapter für Steckdosen

  Je nachdem, wohin du reist, ist ein Adapter für Anschluss deiner elektrischen Geräte an das Stromnetz erforderlich. Lies dazu auch meine Ausführungen, die du hier findest.
- Mehrfachstecker

  2-er oder 3-er Mehrfachstecker habe ich immer dabei, da es erfahrungsgemäß fast nie ausreichend Steckdosen in den Unterkünften gibt.
- Kleine Einkaufstasche

  Die Einkaufstasche ist sehr nützlich, wenn du selbstversorger in einem Appartment oder Häuschen bist. Außerdem sparst du vielerorts Geld für das Kaufen von Tragetaschen im Geschäft und du vermeidest damit gegebenenfalls die Nutzung von Plastiktüten.
- Reservebatterien

  Reserverbatterien sind wichtig für alles, was nicht aufgeladen werden kann. Bei mir sind es der Reisewecker und die Taschenlampe.
- Aufblasbares Nackenkissen

  Sehr gute und Bequem auf längeren Flügen und Zugreisen. Das Nackenkissen entlastet den Nacken und du kannst auch mal ein entspanntes Nickerchen machen.
- Nähzeug

  Diese Utensilien ich meistens dabei. Größere Hotels haben Nähzeug aber oft auch schon im Hotelzimmer ausliegen, genauso wie Schuhputzmittel.
- Hüfttasche

  Eine Hüfttasche ist sehr nützlich wenn du mal kleiner Exkursionen ohne großem Gepäck machen möchtet und deine Hose nicht genug Taschen für das hat, was du bei dir trägst. Dann kannst du hier keine Wertsachen verstauen.
- Tempos

  Taschentücher sind immer nützlich und haben mir schon aus so mancher unangenehmen Situatiion geholfen.
- Bille, Brillenputztuch oder Kontaktlinsen mit Pflegezubehör

  Als Brillenträger sollte ich die Brille nicht vergessen. Das schränkt den Genuss der Reise schon sehr ein!
- Sonnenbrille

  Eine Sonnenbrille ist für mich unerlässlich und wichtig.
- Regenschirm
  Falls es mal regnen sollte ist es nie verkehrt, einen Taschenregenschirm dabei zu haben.
- Portemonnaie

  Ich habe immer ein zeites Portemonnaie für das Bare in Fremdwährung dabei.
- Optional: Kleine Handkofferwaage (um nach dem Shopping auf dem Rückflug kein Übergepäck zu haben)

 

  Zu guter Letzt enthalten meine Listen auch noch Punkte, die ich vor der Abreise unbedingt erledigen sollte:


Habe ich jemanden, der in meiner Wohnung nach dem Rechten sieht und auch mal die Pflanzen gießt? Wenn ja, dort einen Schlüssel zu meinem Domizil hinterlegen.
Hat jemand Zugriff auf meinen Briefkasten?
Habe ich Familie oder Freunden meine Kontaktdaten gegeben (auch wenn es nur eine Telefonnummer ist)?
Habe ich alle in meiner Abwesenheit fälligen Rechnungen bezahlt?
Habe ich in meiner Wohnung alle Elektrogeräte ausgeschaltet? Bei Fernseher und Computer ziehe ich den Stecker und das Antennenkabel heraus. Ich hatte schon einmal einen Blitzeinschlag über diese Leitungen. Kein Vergnügen und teuer!
Außerdem Fenster schließen (oder wenn möglich abschließen), Abfall entsorgen (wichtig! Der stinkt ganz schnell!), den Inhalt des Kühlschrankes prüfen und gegebenenfalls die Heizung herunterdrehen, bzw. ausschalten.

 

  Eine Liste im PDF-Format zum Abhaken für deinen Rucksack-/Individualurlaub kannst du dir hier und die Gepäckliste für deine Städtereise kannst du hier kostenlos herunterladen und ausdrucken.

   Sollten dir meine Gepäcklisten gefallen, würde ich mich freuen, wenn du sie deinen Freunden empfiehlst und sie auf Facebook, Google+, Pinterest oder Twitter teilst. Du kannst sie auch gerne auf deiner eigenen Homepage veröffentlichen. Verlinke sie dann mit www.marcspassion.de, dann haben wir beide etwas davon. In meinem Gästebuch kannst du mir auch gerne ein Feedback hinterlassen.

   Die blauen Links im obigen Text sind Affiliate-Links bei Amazon und Globetrotter. Bei diesen Händlern kaufe ich sehr viel für meine Reiseausrüstung. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Im Gegenteil, solltest du an einem Ausrüstungsgegenstand interessiert sein, erhälst du über den Link direkt mehr Informationen und ein Angebot. Mir hilft die Provision meine Seite zu betreiben und die damit im Zusammenhang stehenden Kosten zu finanzieren, wenn du über diesen Link ein Produkt bei Amazon einkaufst.

 
  Danke und weiterhin viele erlebnisreiche Reisen,
Dein Marc
Back to Top