Reiseinformationen Cabarete | DOMINIKANISCHE REPUBLIK

Reiseinformationen:

Cabarete | Dominikanische Republik

 

Allgemein:

Einreise: EU-Bürger und Schweitzer benötigen einen noch mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass. EU-Bürger und Schweitzer benötigen für die Einreise und einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen kein Visum. Bei der Einreise muss eine Touristenkarte für 10,00 US-Dollar gekauft werden.
Landesvertretung der Dominikanischen Republik in Deutschland: Botschaft der Dominikanischen Republik, Cicerostr. 21, 10709 Berlin, Tel.: +49 (30) 959985120, internet: https://www.dr-botschaft.de/
Deutsche Botschaft in der Dominikanischen Republik: Calle Gustavo Mejía Ricart Nr. 196 (esq. Av. Abraham Lincoln), Torre Piantini (Piso 16 /17), Ensanche Piantini, 10148 Santo Domingo, Tel.: +1 (809) 542-8949 oder (809) 542-8950, internet: http://www.santo-domingo.diplo.de/

Hauptstadt der Dominikanischen Republik: Santo Domingo

Einwohnerzahl der Dominikanischen Republik: rund 10,7 Millionen

Landesgröße: 48.730 km²

Landessprache: Spanisch

Amtssprachen: Spanisch

Währung: Dominikanischer Peso (DOP) | Münzen: 1, 5, 10, 25 Pesos | Scheine: 50, 100, 200, 500, 1000, 2000 Pesos | aktueller Wechselkurs: 1 EURO = 55 DOP | 1 $ = 46 DOP | 1 £ = 60 DOP (Stand: 21.08.2017)

Impfung: Empfohlen wird die Auffrischung der Standartimpfungen: Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza.
Als Reiseimpfungen werden außerdem Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder engerem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung auch Hepatitis B, Tollwut (bei unvorhersehbarem Umgang mit Tieren), Typhus, Cholera und Meningokokken Serotypen A, C, W135, Y (bei engerem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung) empfohlen.
In dier Reiseapotheke sollten folgende Inhalte nicht fehlen: Medikamente gegen Durchfall, Reisekrankheit, Fieber, Schmerzen sowie Wunddesinfektionsmittel, Insekten- und Sonnenschutzmittel, Salbe bei Insektenstichen oder anderen Hautreizungen, Fieberthermometer und Verbandmaterial.
 

Smartphones: SIM-Karten sind in u.a. in ORANGE-Shops erhältlich. Cafés und Hotels haben meist kostenloses WLAN.

Zeitverschiebung: MEZ minus 6 Stunden

 

Sicherheit:

Als Tourist in der Dominikanischen Republik hat man das Glück weit besser dran zu sein als die Einheimischen. Am Strand begegnen einem herumlaufende Kinder. Sie bieten einem Hilfe in jeder Situation an (beim Kite-Start helfen, gute Restaurants oder Bars empfehlen etc.). Man sollte aber wissen, dass sie für ihre Hilfe bezahlt werden wollen. Leider denken sich die Touristen nichts dabei, wenn sie diese Kinder bezahlen. Die Kinder nehmen das Geld, dass sie verdienen und geben es ihren Familien. Für diese wiederum ist diese Situation lukrativer, als die Kinder zur Schule schicken. Auf der einen Seite hilft man der Familie mit etwas Bargeld (das für einen selbst wahrscheinlich nur ein Minimalbetrag ist), auf der anderen Seite verhindert man damit das eine Ausbildung der Kinder...es ist daher ratsam, diese Hilfsangebote höflich abzulehnen (die Kinder verstehen die Message recht bald).

Es wäre falsch diesen Aspekt von Cabarete nicht zu erwähnen. Die Dominikanische Republik ist ein 3.-Welt-Land und einige wenige Menschen sind sehr verzweifelt. Die Meisten von ihnen aber sind wirklich nette Leute. Es sind eher die jungen Wilden, die darauf aus sind, noch mehr LED-Leuchten auf ihre Moto's zu setzen. Um diese sollte man sich Sorgen machen! Am sichersten ist es, all seine Sachen bei sich zu behalten, alles wegzusperren und ausser Sichtweite zu halten. Es empfiehlt sich, nicht spät nachts am Strand spazieren zu gehen, vor allem nicht auf eigene Faust. Auch ein bisschen Vernunft kann nicht schaden, wenn man zum Trinken in der Stadt ausgeht. Immerhin ist eine ohnmächtige, betrunkene, weiße Person eine zu gute Gelegenheit zu Geld zu kommen, welche die lokalen Kriminellen sicher nicht auslassen werden. Das Beste ist, man lässt Brieftaschen und Wertsachen zu Hause und nimmt nur kleine Mengen an Bargeld mit, wenn man ausgeht.

Bitte beachten Sie in Sachen Sicherheit auch die Hinweise des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland

 

Klima:

Das Klima in Cabarete ist tropisch. Die Lage an der Nordküste der Dominikanischen Republik macht die Region Cabarete zu einem der beliebtesten für Touristen des Landes. Von Cabarete aus ist man in rund 30 Minuten in Puerto Plata und in 15 Minuten in Sosua. Der breite weiße Sandstrand ist vier Kilometer lang und die Bucht wird durch Korallenriffe geschützt.

Die steten Ostwinde sorgen ganzjährig für ideale Bedingungen zum Surfen. Cabarete gehört zu den Top-10-Surf-Hotspots der Welt. Jedes Jahr im Juni kommen Surfer aus der ganzen Welt zur Racing Week nach Cabarete und zeigen ihre Geschicklichkeit in und über den Wellen. Cabarete ist nicht nur für Sportprofis ein Eldorado.

Die beste Zeit für einen Strandurlaub in Cabarete ist im Winter von Januar bis März mit angenehmen Durchschnittstemperaturen zwischen 24 °C und 25 °C. Die Temperatur im März liegt im Durchschnitt bei 25°C. Die maximale Temperatur liegt bei 29°C, die minimale bei 21°C. Kühler ist es dagegen nur im Januar, wo die Durchschnittstemperatur bei nur 24°C liegt.

Als der wärmste Monat gilt der August mit einer maximalen Temperatur von 31°C. Eine Abkühlung in den Nächten ist nicht zu erwarten, da die minimale Temperatur noch immer bei 24°C liegt. In allen anderen Monaten liegt die Temperatur eben zwischen 24°C und 27°C. Der durchschnittliche Niederschlag beträgt nur 100 bis 200 mm pro Monat.

Die höheren Temperaturen im Sommer erreichen 31 °C mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 50 mm. Die allgegenwärtigen Passatwinde mildern die Luftfeuchtigkeit. Die Regenzeit dauert in Cabarete von Oktober bis Anfang Januar mit den meisten Niederschlägen im Dezember, die oft bis zu 300 mm betragen. Die tropischen Regenfälle sind kurz, aber heftig. In Cabarete dauert die Hurrikan-Saison von August bis Oktober.

Nachfolgend die Klimatabelle mit Windangaben für die Kite- und Wind-Surfer unter uns:

 

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Mindesttemperatur in °C 19 19 21 21 22 22 21 24 22 22 21 20
Höchsttemperatur in °C 29 30 29 30 30 30 31 31 31 31 30 30
Sonnenstunden pro Tag 6 6 7 7 7 6 6 7 7 6 10 6
Regentage im Monat 7 6 5 7 11 12 11 11 11 11 10 8
Wind-Wahrscheinlichkeit > oder = 4 Beaufort in % 7 22 14 15 17 27 28 21 12 11 12 6
Durchschnittliche Windgeschwindigkeit in Knoten 6 8 7 7 7 9 9 8 6 7 6 5
Wassertemperatur in °C
27 27 27 28 29 29 29 29 30 29 29 27

 

Stand: August 2017

Back to Top