Gedörrter Tunfisch - Tuna Jerky

Es lassen sich ganz viele Lebenmittel trocken, bzw. dörren. So esse ich zum Beispiel sehr gerne getrockneten Tunfisch, Tuna Jerky, als Snack zu einem Bier. Tuna Jerky ist eine echte Alternative zu Chips und Co. Es enthält kaum Kohlenhydrate, wenig Fett und dafür viel Protein.

Für eine gute Portion für meine Skat- und Doppelkopfabende verwende ich folgende Zutaten:

1 kg Thunfischfilet, 150 ml Sojasauce, 2 EL Sesamöl, 200 ml Teriyakisauce, 10 g Ingwer, 4 Knoblauchzehen, 1 TL Chiliflocken, 2 EL brauner Zucker

Zuerst wasche ich mein Thunfischfilet gründlich ab und tupfe es dann trocken. Ich schneide es in ca. 4 mm dicke Scheiben. Die Thunfischscheiben gebe ich dann in eine Schüssel.

Jetzt vermische ich in einer weiteren Schüssel die Sojasauce mit dem Sesamöl und der Teriyakisauce. Nun schäle ich den Knoblauch und den Ingwer und hacke beides möglichst fein. Den Knoblauch kann man auch mit der Presse zerdrücken. Anschließend gebe ich beides zusammen mit den Gewürze in die Sauce und vermischt alles gründlich. Zum Marinieren gieße ich die Sauce über die Thunfischstreifen und lasse das Ganze ungefähr 6 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Nach Ablauf der Zeit hole ich den Thunfisch wieder aus dem Kühlschrank. Die Tunfischscheiben nehme ich aus der Marinade heraus und lege sie auf einem Brett aus. Jetzt tupfe ich den Fisch trocken und gebe ihn auf die Roste meines Dörrautomaten. Ich dörre den Tunfisch für gut 2 Stunden bei 60 Grad und weitere 3 Stunden bei 55 Grad. Es geht auch länger aber dan wird der Fisch immer trockener. Geschmackssache! 

Viel Spaß beim Nachmachen und laßt es euch schmeken.

 

Tuna Jerky

tags:
Back to Top