Zama, eine moldauische Hühnersuppe

  Die Suppen aus der Republik Moldau, wir Deutschen reden auch gerne von Moldawien, sowie auch alle anderen Gerichte dieser Küche, sind sehr ungewöhnlich und äußerst nützlich. Sie stehen unter dem Einfluss der griechischen, türkischen, russischen und ukrainischen Küche, aber immer in Kombination mit den regionalen Zutaten. So wurde ein völlig unerwartetes Ergebnis erzielt: Zarte, saure, erfrischende und sehr schmackhafte sowie nährstoffreiche Suppen. Eine der berühmtesten moldauischen Suppen ist die Zama. Dieses Rezept hat mir mein Schwager mitgegeben, nachdem ich seine Zama probieren und geniessen durfte. 

  Dieses traditionelle Originalrezept für die Zama-Suppe reicht für 8 Portionen und beinhaltet folgende Zutaten: 

  5 l Wasser, 1 Suppenhuhn (ca. 1,5 kg), 1 Zwiebel, 2 Möhren, 1 Paprika, 2 Tomaten, 4 mittelgroße Kartoffeln, 100 g Reis, 100 g Suppennudeln, Salz, 2 Lorbeerblätter, 1 Bund Dill, 1 Bund Petersilie, 1 Bund Schnittlauch, 1 EL Borş-Gewürz, 1 EL Suppengewürzmischung/Hühnerbouillon

  Zuerst wasche ich mein Suppenhuhn unter fließend kaltem Wasser ab. Dann zerlege ich es in 4 gleichgroße Teile. In einem großen Topf bringe ich das Wasser zum Kochen. Dann gebe ich die Hühnerteile hinein und Die Kräuter im geschlossenen Topf ziehen lassenkoche es bei mittlerer Hitze, bis das Fleisch weich ist. Das dauert ca. 30 Minuten. In der Zwischenzeit schäle ich die Zwiebel, schneide oben ein tiefes Kreuz hinein und gebe sie nach Ablauf der halben Stunde mit in den Topf. Das alles lasse ich dann weitere 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln.

  Jetzt schäle ich die Tomaten und schneide sie in kleine Stücke. Gleiches mache ich mit den Kartoffeln. Die Möhren und die Paprika wasche ich unter kaltem Wasser ab und schneide sie ebenfalls in kleine Stücke. Nach Ablauf der 10 Minuten gebe ich die Tomatenstücke, die Paprikastreifen, die Kartoffeln und die Möhren ebenfalls in die Suppe.

  Nun salze ich die Suppe und würze sie mit der Hühnerbouillon. Ich gebe die Lorbeerblätter und den Borş dazu, dann schütte ich die Pasta sowie den Reis in den Topf und lasse alles nochmals 30 Minuten mitkochen.

  Gegen Ende der Kochzeit stelle ich den Herd ab. Die Kräuter hacke ich fein und gebe sie nach belieben bei. In die Suppe kann, was der Garten hergibt! Traditionell sind dies Petersilie, Schnittlauch und Dill. Jetzt nochmals 10 minuten ziehen lassen und die Suppe ist fertig.

  Das Original der Suppe wird normaler Weise aus einem freilaufenden Hahn gekocht. Oft gibt man der Suppe beim Servieren auch einen Teelöffel Joghurt auf dem Teller bei und traditionell ißt man dazu eine Pefferschote.

Guten Appetit! 

Moldawische Zama 

Zubereitung:

Schwierigkeitsgrad: Leicht | Zeitaufwand: ca. 75 Minuten | Kosten:  € € € €

Dieses Gericht hat auf 100 g folgende Nährwerte:

39 kcal/166 kJ

Kohlenhydrate: 3,1 g (davon Zucker: 0,7 g) | Ballaststoffe: 0,4 g | Fett: 0,9 g (davon gesättigte Fettsäuren: 0,3 g) | Eiweiß: 4,5 g

Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnitts- und Circa-Werte!

tags:
Back to Top