Rindfleisch mit Zwiebelgemüse - Moscharáki Stifádo

  Dieses Gericht habe ich in den 2000'er Jahren auf Kreta gegessen. Zwischen 1992 und 1996 war ich oft mit dem Rucksack auf den griechischen Kykladen unterwegs. Da gab es auch den einen oder anderen Abstecher nach Kreta. Ich liebe diesen Geschmack, es ist eine typische griechische Fleischspeise. Das Fleisch wird bei kleiner Flamme gedünstet und ist so weich, zart und würzig. Probiere es einfach mal aus.

  Hier ist das Rezept. Für 4 Personen verwende ich die nachfolgenden Zutaten:

  1 kg Rinderschmorbraten, 600 g keine Zwiebeln ( wenn möglich Perlzwiebeln), 120 ml Sonnenblumenöl, 120 ml Weißweinessig, 3 frische Tomaten, 1 Zweig frischer Rosmarin, 2 Lorbeerblätter, 1 TL gtrockneter Oregano, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL gemahlener Zimt, 2 Nelken, 3 Zehen Knoblauch, Salz und frisch gemahlener Pfeffer, 200 ml Wasser

  Als erstes schäle ich die Zwiebeln und den Knoblauch. Die Tomaten wasche ich unter kaltem, klaren Wasser ab. Den Knobluch und die Tomaten schneide ich in grobe Stücke, die Zwiebeln lasse ich ganz. Den Rosmarin hacke ich fein. Die Nelken zermahle ich in einem Mörser. Den Rinderbraten schneide ich in Stücke.

  In einem großen Topf oder Bräter erhitze ich das Öl und brate darin das Fleisch braun an. Dann gebe ich die Zwiebeln dazu und brate sie ca. 5 Minuten mit. Anschließend lösche ich alles mit dem Essig ab. Nun gebe ich die Tomaten, den Knoblauch, den Rosmarin, Salz und Pfeffer, die Lorbeerblätter, die Nelken, den Zimt, das Oregano, den Kreuzkümmel sowie das Wasser hinzu. Das alles zusammen lasse ich ca. 2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln, bis die Sauce sämig ist. Das Moscharáki Stifádo heiß servieren.

  Dazu reiche ich Reis. Als Getränk schmeckt ein kühles Bier oder eine kühler, trockener Rotwein. Guten Appetit.

Rindfleisch mit Zwiebelgemüse - Moscharáki Stifádo

tags:
Back to Top