Kerniges Eiweißbrot

  Eiweißbrote sind für Diabetiker besonders geeignet. Es lässt, im Gegensatz zu herkömmlichen Brot, den Blutzucker langsamer ansteigen. Das Eiweißbrot liefert kaum Kohlenhydrate, dafür aber einen hohen Anteil an pflanzlichem Eiweiß und viele Ballaststoffe. Ich backe mir mein Eiweißbrot regelmäßig selbst und ich liebe es. 

  Für einen Laib dieses kernigen Eiweißbrotes (ca. 1 kg) verwende ich die nachfolgenden Zutaten:

  40 g Kürbiskerne, 40 g Sonnenblumenkerne, 20 g ungeschälte Sesamsamen, 100 g Kichererbsenmehl, 100 g gemahlene Mandeln, 50 g geschroteter Leinsamen, 125 g Dinkelvollkornmehl, 50 g Haferkleie, 2 TL Weinsteinbackpulver, 2 TL Meersalz, 2 Eier, 250 g Magerquark, 250 ml lauwarmes Wasser

  Zuerst zerstoße ich in einem Mörser die Kürbiskerne in grobe Stücke. Dann vermische ich sie mit den Sonnenblumenkernen und dem Sesam. 2 Esslöffel der Mischung stelle ich beiseite. Die übrigen Kerne vermenge ich mit dem Kichererbsenmehl, den Mandeln, den Leinsamen, dem Dinkelmehl, der Haferkleie, dem Backpulver, dem Salz und nach Belieben mit 2 Teelöffel Brotgewürz. Anschließend verrühre ich mit einem Handrührgerät in einer großen Schüssel die Eier mit dem Quark zu einer glatten Masse. Die trockenen Zutaten und ca. 250 ml lauwarmes Wasser mische ich jetzt nach und nach mit dem Knethaken des Handrührgeräts unter.

  Eine Kastenform (ca. 25 cm) lege ich mit Backpapier aus. Ich verwende auch Kastenformen dieser Größe aus Silikon. Dann spare ich mir das Backpapier. Nun fülle ich den Teig in die Form, streiche ihn glatt und ritze ihn mit einem Messer längs ein. Die beiseite gestellten Kerne streue ich jetzt über den Teig, drücke sie leicht an und lasse dann das Brot zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen.

  Den Backofen heize ich auf 200 °C vor. Nach Ablauf der Ruhezeit schiebe ich das Brot auf der mittleren Schiene in den Ofen. Außerdem stelle ich eine Tasse mit heißem Wasser auf den Boden des Backraums. Damit bekommt das Brot nachher eine schöne Kruste.

  Das Brot backe ich etwa 10 Minuten bei 200 °C, dann drehe ich die Temperatur auf 180 °C herunter und lasse das Brot bei dieser Temperatur weitere 45 - 50 Minuten backen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob das Brot gar ist, steche einfach mit einem Holzspieß in den Laib. Bleibt kein Teig daran kleben, ist es fertig.

  Wenn das Brot dann gar ist, nehme ich es aus dem Ofen und lass es auf einem Kuchengitter etwa 10 Minuten abkühlen. Danach stürze ich es aus der Backform und lasse es vollständig abkühlen. Das Brot hält sich in einer Box im Kühlschrank gut 1 Woche. Als Vorrat kannst du das Brot in Scheiben schneiden und portionsweise in Gefrierbeuteln einfrieren.

  Aus dem Teig kannst du auch leckere Low-Carb-Brötchen backen. Dafür gibst du den Teig einfach protionsweise in die gefettete Mulden eines 12er-Muffinblechs. Dann backst du sie im Backofen erst 10 Minuten bei 200 °C und anschließend noch 30 Minuten bei 180 °C. 

  Viel Spaß beim Ausprobieren. Schau dir auch meine weiteren Brotrezepte an, es gibt noch viele spannende Rezepte zu entdecken.

Kerniges Eiweissbrot 

Zubereitung:

Schwierigkeitsgrad: Mittel | Zeitaufwand: ca. 2 Stunden | Kosten:  € € € €

Dieses Brot hat auf 100 g folgende Nährwerte:

275 kcal/1149 kJ

Kohlenhydrate: 18,2 g (davon Zucker: 2,6 g) | Ballaststoffe: 7,8 g | Fett: 14,1 g (davon gesättigte Fettsäuren: 1,8 g) | Eiweiß: 14,9 g

Dieses Brot pro Scheibe (ca. 50 g) folgende Nährwerte:

137 kcal/575 kJ

Kohlenhydrate: 9,1 g (davon Zucker: 1,3 g) | Ballaststoffe: 3,9 g | Fett: 7,0 g (davon gesättigte Fettsäuren: 0,9 g) | Eiweiß: 7,5 g

Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnitts- und Circa-Werte!

tags:
Back to Top